Dr. Liam O’Mahony, Leiter der Molekularen Immunologie am Schweizerischen Institut für Allergie- und Asthmaforschung (SIAF) in Davos, erhielt anlässlich des Jahreskongresses der Europäischen Akademie für Allergie und Klinische Immunologie (EAACI) in Helsinki den PhARF-Preis. Die EAACI ist die weltgrösste Akademie für allergische Erkrankungen mit mehr als zehntausend Mitgliedern. Ziel des PhARF-Preises ist es, die Entwicklung in der Allergieforschung voranzutreiben. Deshalb wurden Dr. O’Mahony’s kreative, unabhängige und innovative Forschungsbemühungen und sein bedeutender Beitrag zur Allergieforschung mit dem Preis anerkannt. Sein Forschungsinteresse gilt insbesondere der Rolle von Bakterien und der Ernährung bei der Modellierung der Immunantwort von Patienten mit Allergien und Asthma.