Die Graduate School Graubünden fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs. Sie engagiert sich für Weiterbildung, wissenschaftlichen Austausch, Vernetzung, Kooperationen, die Bekanntmachung der Forschungsarbeiten in der Öffentlichkeit und die Unterstützung von zuziehenden Forschenden. Die Graduate School ist eine Institution der Academia Raetica und führt einen Leistungsauftrag des Kantons Graubünden aus. Die institutionelle Gründung der Graduate School Graubünden erfolgte am 18. Dezember 2013.

2013 wurde ein Memorandum of Understanding mit der ETH und der Universität Zürich unterzeichnet. Es regelt die Zusammenarbeit im Bereich der Life Sciences. Die Zusammenarbeit umfasst die fachliche Aus- und Weiterbildung von Doktorierenden und Post-Doktorierenden, die Weiterbildung in überfachlichen Kompetenzen, übergreifende Veranstaltungen und Projekte, die Vernetzung des akademischen Nachwuchses, ein Forum für Betreuende von Doktorierenden und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Lehr- und Forschungsbereiche v04