Institut für Kulturforschung Graubünden

8. Dezember 2018

17 Uhr, Sala del pretorio in Vicosoprano

Die Historikerin Prisca Roth befasst sich in ihrem Buch mit der Geschichte der Gemeinden und ihrer Praktiken im Bergell des Spätmittelalters und zu Beginn der Neuzeit. Dabei stützt sie sich auf einen reichen Quellenbestand aus Notariatsprotokollbüchern, Siegelurkunden, Statuten, Urbaren sowie weiteren Dokumenten, und zeichnet ein differenziertes Bild zu Formen der politischen Partizipation, der genossenschaftlichen Nutzung von Ressourcen und der Organisation des Lebens in Dorf und Tal.

Einladung